Aufbau des Studiengangs Mechatronik

Studiengang in Kooperaration

Der Studiengang Mechatronik wird in Kooperation folgender Fakultäten angeboten:

Maschinenbau (M)Elektrotechnik (E)Informationstechnologie (N)Informatik (I)

Somit wird das notwendige Wissen von den jeweiligen Experten der Teildisziplinen übermittelt.

Aufbau der Bachelorstudiengänge der Hochschule Mannheim
Das Bachelorstudium dauert planmäßig 7 Semester (=3,5 Jahre) einschließlich der Anfertigung der Bachelorarbeit. Es gliedert sich in Grundstudium (2 Semester) und Hauptstudium (4 Theorie- und 1 praktisches Studiensemester).

Im Grundstudium werden die wissenschaftlichen Grundkenntnisse vermittelt, hauptsächlich aus den Bereichen Elektrotechnik, Mathematik, Physik, Programmieren. Mit dem erfolgreichen Ablegen aller Prüfungen des Grundstudiums ist die Bachelorvorprüfung abgeschlossen.

Im Hauptstudium erwerben die Studierenden zunächst weitere ingenieurwissenschaftliche Grundlagen.

In diesem Studiengang erfolgt im vierten Semester die  Wahl ein Vertiefungsrichtung. Ab diesem  Semester geht die Organisation des Studiums auf die Fakultät der gewählten Vertiefungsrichtung über. ( ... mehr unter Wahl einer Vertiefungsrichtung)

Das fünfte Semester der Regelstudienzeit ist ein praktische Studiensemester in einem Industriebetrieb der eigenen Wahl an. Dabei sollen die Studierenden bereits eine ingenieurnahe Tätigkeit ausüben.

In den letzten beiden Studiensemestern erfolgt die weitere Vertiefung in der gewählten Fachrichtung. Durch  Wahllehrveranstaltungen können die Studierenden dabei eigene Interessen vertiefen und ein Studienprofil entwickeln.
Während des letzten Semesters werden Studien- und Bachelorarbeitwerden angefertigt, in einem Unternehmen oder an der Hochschule. Die wissenschaftliche Herangehensweise an eine Problemstellung soll dabei gezeigt werden.

Das Studium schließt mit dem Bachelorgrad (Zeugnis und Urkunde) ab. Der Bachelorabschluss ist der erste berufsqualifizierende akademische Abschluss. Danach können die Absolventen-/ innen die Berufstätigkeit oder ein Masterstudium aufnehmen.

siehe auch  » Grafik Aufbau Studiengang

In der ersten Hälfte des Studiums werden Grundkenntnisse aus den Bereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau vermittelt. Die Module wurden speziell für die fachübergreifenden Bedürfnisse der Mechatronik zugeschnitten und legen die Grundlagen für das spätere interdisziplinäre Arbeiten. Daher besuchen die Mechatronik-Studierende in den ersten drei Semestern, teilweise auch noch im vierten Semester, separate Fachvorlesungen.

Für die Organisation der ersten drei Semester ist die Fakultät für Elektrotechnik zuständig.

Die Auswahl einer Vertiefungsrichtung erfolgt im 4. Semester.
Hier werden sowohl Inhalte der entsprechenden Grundvorlesung vertieft als auch weitere fachspezifische Kenntnisse vermittelt.

Zur Auswahl stehen folgende Schwerpunkte:

a: Informatik

b: Automatisierungs-
technik

c: Elektronikd: Maschinenbau
Fakultät für Informatik
(I)
Fakultät für Elektrotechnik
(E)
Fakultät für Informationstechnik
(N)
Fakultät für Maschinenbau
(M)

Um das interdisziplinäre Wissen zu erlangen, werden sowohl Fächer der gewählten Vertiefungsrichtung (Schwerpunktfächer) als auch Fächer der anderen Fachrichtungen besucht.

Zuständig für die Organisation ist die Fakultät der gewählten Vertiefungsrichtung.

Das 5. Semester ist ein praktisches Studiensemester, das in der Fakultät der gewählten Vertiefungsrichtung durchgeführt wird.

Bewerbungsfrist: 15. Juli -  für das Wintersemester

Lehrveranstaltungen
(Link öffnet sich im Reiter Studierende)

Regelstudienplan
Wahlmodule
Schwerpunktfächer
Modulbeschreibungen