Praxisnahes Lernen trotz Corona am Beispiel Elektromobilität

Quelle: Pixabay

Die Antriebstechnik in den Autos entwickelt sich in rasantem Tempo weiter. Der Verbrennungsmotor hat so gut wie ausgedient, dem Elektroantrieb gehört die Zukunft. Ein klarer Fall für gut ausgebildete Elektroingenieurinnen und Ingenieure.

 

Elektrotechnik überall

Egal ob Batterien, Brennstoffzellen, Elektromotor, Ladeinfrastruktur oder Steuergeräte. Der gesamte Wandel in Richtung Elektromobilität ist nur mit Fachkräften und Spezialisten zu erreichen, die sich mit vertieften Fachkenntnissen und praxisnahem Wissen engagiert der Weiterentwicklung der Fahrzeugtechnik widmen.

Praxisnahes Lernen trotz Corona

Trotz der Online-Lehre können die Studierenden an der Fakultät für Elektrotechnik auch im Homeoffice praxisnah den Umgang mit modernster Technik erlernen.

 

Beispiel Mikrocontrollertechnik

Mikrocontroller sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und bilden inzwischen das Herzstück fast jeder elektronischen Schaltung oder Steuerung. In einem einzigen Auto sind in der Regel weit mehr als 100 Mikrocontroller verbaut und steuern die unterschiedlichsten Funktionen.

Quelle: Pixabay

Um den Umgang mit modernen Mikrocontrollern und deren Programmierung fundiert und praxisnah zu erlernen, wurde die Online-Lehre so umgestellt, dass alle Studierenden für das Homeoffice mit einem Mikrocontrollerboard ausgestattet wurden. Alle Beispiele, Übungen und auch Programmieraufgaben können so praxisnah und live auf der Hardwareplattform erlernt werden. Perfekte Voraussetzungen, um nach dem Studium in der Industrie durchstarten zu können. Vielleicht ja sogar im Bereich der Elektromobilität…


« zurück