Jobs for Future - die Messe für Studienprogramme, Job- und Ausbildungsmöglichkeiten in Mannheim

Messe - Shutterstock

In ein paar Tagen beginnt eine der größten Job-Messen in Deutschland auf dem Maimarkt in Mannheim - die Jobs for Future. Studierende, SchülerInnen, Unternehmen und Universitäten treffen dort vom 21. bis 23. Februar aufeinander, um sich zu präsentieren und Ideen über zukünftige Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt auszutauschen sowie sich kennenzulernen.

Auf der Jobs for Future in Mannheim gibt es über 340 Aussteller bestehend aus Firmen, Universitäten, Hochschulen, Weiterbildungseinrichtungen, Schulen, Kammern und Verbänden, Personaldienstleistern und Personalberatern sowie Existenzgründern. Die IHK Rhein-Neckar, die Handwerkskammer Neckar-Odenwald, die Job-Agentur und regionale Vermittler sind starke Partner der Messe. Die Organisatoren rechnen auch in diesem Jahr mit rund 40.000 Besuchern. 

Warum ist die Messe wichtig für Studierende?

Es gibt keinen anderen Ort in der Rhein-Neckar-Region, wo Studierende in kurzer Zeit so viele potentielle Ansprechpartner für die eigene Job-Karriere treffen können, ganz gleich ob Weiterbildungsinstitut, Hochschule, Personalvermittler oder zukünftige Arbeitgeber. Falls man als SchülerIn noch nicht weiß, was man nach der Schule machen möchte, kann man sich auf dem Maimarkt an Ständen über Studienprogramme oder handwerkliche, kaufmännische und kreative Ausbildungen informieren.

Darüber hinaus gibt es in Workshops und Vorträgen Informationen aus erster Hand zu diversen Studienprogrammen. Die Hochschule Mannheim, Fakultät Elektrotechnik, wird vom Dekan Prof. Beck vertreten, der eine Rede zum Thema "Elektrotechnik - kribbelt beim Anfassen" im Info Forum III halten wird. Weiterführende Informationen gibt es an Stand 628 auf der Messe und auf unserer Webseite hier


« zurück